Vereinsinformationen


Rückblick Sportfest 2018



DER FC TRIENZ SAGT DANKE!!!

 

Der FC Blau-Weiß Trienz blickt auf drei gelungene  Sportfesttage mit dem Höhepunkt „Entenrennen“ am Sonntag  Nachmittag zurück.  Auf dem Sportplatz wurde fairer Fußball geboten, am Abend war man in Feierlaune und auch beim Fahrschule Pfeil- Entenrennen gingen die Zuschauer begeistert mit. Das Entenrennen brachte nicht nur Spaß sondern am Ende auch 750.-€ für die Spiel- und Begegnungsstätte am Limespfad. Zu diesem Betrag kam noch eine Spende der Volksbank Limbach von 1000.-€ dazu, was vor allem die für die Sanierung zuständigen Andreas Bönig vom Verein KIJU und Ortsvorsteher Thomas Breitinger, sowie Pfr. Ulrich Stoffers und Bgm.Jens Wittmann (beide Aufsichtspersonen beim Entenrennen ) erfreute .

 

Der Dank der FC Trienz geht an alle die sich beim Sportfest egal ob aktiv in Vor- und Nachbereitung, in den Ständen, auf dem Fußballplatz usw. eingebracht haben. Nur gemeinsam kann ein Verein solch ein  Event stemmen.

 

Ein besonderer Dank geht an die Damen und Herren der Vorstandschaft, die sich wirklich vorbildlich eingebracht haben und bei jeder vorbereitenden Aktion am Sportplatz waren. Auch das ist nicht selbstverständlich. Ein großes Dankeschön aber auch an alle Gäste die am Festplatz vorbeigeschaut und durch ihren Verzehr den Verein unterstützt haben.  Ein „Danke für das Verständnis“ sagen wir zudem allen Anwohner rund um den Sportplatz die während der Festtage durch den vermehrten Verkehr aber auch durch den erhöhten Geräuschpegel einiges erdulden mussten.

 

Vor dem abschließenden Dank an die Sponsoren ,die mitgeholfen haben, dass wir  das Sportfest, das für jung und alt etwas  bot , durchführen konnten, müssen auch noch die Feuerwehr Trienz, die den Enten Anschubhilfe gab und der Musikverein Limbach mit Dirigent Matthias Hess , der zur Mittagszeit ein tolles Platzkonzert darbot, erwähnt werden. 

 

Um niemand zu vergessen am Ende nochmal ein “Danke“ für alle, die sich unserem FC Trienz verbunden  fühlen und ihn hoffentlich auch weiterhin nach Kräften unterstützen.