Bitte bei den nachfolgenden Terminen beachten, dass die Uhrzeiten sich auf den Trainings-/ Spielbeginn beziehen. Zum Training ist Treffpunkt ca. 15 min, bei Spielen ca. 45 min vorher (bitte auch die jeweiligen Ankündigungen -mündlich oder per Whatsapp- beachten). 

 

Unsere nächsten Termine: 

 

D-Jugend SG Limbach 1: Vorrunde 2016/2017

(Kreisliga Mosbach; D-Jugend-Kreispokal)

 

 

SG Limbach 1 : SG Schefflenz                                                                                                 1:2

 

Dankenswerterweise hat unser Gegner kurzfristig einer Verlegung des Spiels auf den Vorabend des 30.09. zugestimmt, obwohl die SG Schefflenz mit 4 Spielen in 6 Tagen und einer Trainingseinheit ein enormes Pensum hinter sich hatte. Davon war unseren Gästen aber nichts anzumerken. Läuferisch waren sie uns mindestens ebenbürtig und in der Zweikampfführung manchmal sogar den entscheidenden Tick schneller. Beide Seiten waren bestrebt, mit spielerischen Mitteln zum Torerfolg zu kommen. Während unsere SG Limbach 1 etwas mehr Ballbesitz, dafür aber den etwas langsameren Spielaufbau hatte, imponierte die SG Schefflenz mit schnellem Umschaltspiel sowie präzise und schnell vorgetragenen Gegenangriffen. Davon führte einer in der 23. Minute zum 0:1 - Rückstand, mit dem man trotz eines Lattentreffers und weiteren Torchancen auch die Seiten wechselte.

Mit der Gewissheit, dem Spiel noch eine Wendung geben zu können, ging man in die zweite Halbzeit, was auch nach 6 Minuten mit dem Treffer zum 1:1 - Ausgleich belohnt wurde. Das Spiel verlief weiterhin ausgeglichen. Nur weil beide Torleute gut aufgelegt waren, fielen zunächst keine weiteren Treffer. Eine optimal getretene Ecke der SG Schefflenz fand in der 43. Minute einen Mitspieler, der zwar relativ unbedrängt, aber trotzdem gekonnt, den Ball per Kopf zum 1:2 - Rückstand ins lange Eck beförderte. Dem Torschützen merkte man dabei den unbedingten Willen, dieses Tor machen zu wollen an, sodass jeder Gegenspieler seine Not gehabt hätte, ihn in dieser Situation am erfolgreichen Abschluss zu hindern. Unsere Mannschaft steckte dennoch nicht auf, blieb aber in ihren weiteren Bemühungen an diesem Tag leider erfolglos. 

 

SG Elztal 1 :  SG Limbach 1                                                                                                         1:6

 

Bei fast noch sommerlichen Temperaturen war man am Herbstanfangswochenende zur Mittagszeit in Neckarburken bei der SG Elztal 1 zu Gast. An diesem Tag erwischte man einen hervorragenden Start und schon nach wenigen Sekunden gingen wir mit 0:1 in Führung. Das 0:2 ließ auch nur drei Minuten auf sich warten, sodass das Spiel fortan mit einem beruhigenden Vorsprung im Rücken bestritten werden konnte. In regelmäßigen Abständen führten die Angriffsbemühungen zu weiteren Treffern in der 16., 20. und 25. Minute, sodass mit 0:5 die Seiten gewechselt wurden. Auch in der 2. Halbzeit war unsere Mannschaft spielbestimmend, konnte jedoch nur noch einen Treffer zum 0:6 nachlegen. Den Gastgebern gelang im Anschluss an einen Eckball nach einer sehenswerten, aber auch unbedrängten Direktabnahme der Ehrentreffer zum 1:6-Endstand. An diesem Tag zeigte sich unser Team zur Freude aller wieder von seiner besseren Seite. 

 

D-Jugend-Kreispokal:

SG Haßmersheim / Neckarzimmern : SG Limbach 1                                                  4:3 n.E. (1:1)

 

Beim Pokalspiel am Dienstagabend war man Gast am Neckar bei der SG Haßmersheim / Neckarzimmern. Von Beginn an konnte man das Spiel feldüberlegen gestalten, ohne aber zu glasklaren Torchancen zu kommen. Die Heimmannschaft spielte aus einer gesicherten Abwehr und versuchte, mit Kontern und langen Bällen zum Erfolg zu kommen. So konnten die Gastgeber auch mit der ersten gefährlichen Torannäherung in der 13. Minute gleich die Führung zum 1:0 erzielen. Im Anschluss an eine von zahlreichen Ecken gelang unserer SG schließlich nach einer missglückten Flanke à la Darmstadt 98 (im Spiel gegen Eintracht Frankfurt) der 1:1 - Ausgleich (24.Minute), mit dem man auch in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte hatte man sich vorgenommen, mit einfachem Spiel dem Gegner größere Probleme zu bereiten, was allerdings durch missglückte Pässe und Ballannahmen, zu späte Abspiele und allgemein wegen läuferischer Defizite und schlechtem Spiel ohne Ball nicht recht gelang. Trotzdem kam man einige Male in aussichtsreiche Schussposition, jedoch wurde mit dem Abschluss meist zu lange gezögert, sodass keine nennenswerte Torchancen zu verzeichnen waren. Nach einem sehenswerten Angriff landete schließlich doch ein Kopfball im Tor der SG Haßmersheim / Neckarzimmern. Der Treffer zählte jedoch wegen Abseits nicht, weshalb man trotz vehementem Drängen in der Schlussphase in die Verlängerung musste. Auch diese endete wiederum torlos - also musste die Entscheidung im 9m-Schießen fallen:

An diesem Abend zeigten sich die Schützen des Gegners etwas treffsicherer und feierten schließlich nach großem Kampf den angesichts des Spielverlaufs doch etwas überraschenden Einzug ins Kreispokal-Viertelfinale.

 

SG Limbach 1 : SG Binau / Zwingenberg / Neckargerach                                                         3:0

 

Am 18.09. empfingen wir die SG Binau / Zwingenberg / Neckargerach als ersten Gegner in der neuen Saison. Die erste Hälfte konnte unsere SG zwar feldüberlegen gestalten, jedoch kam kein rechter Spielfluss zu Stande. Trotz des 1:0-Pausenstandes nach einem Abstaubertor gab es daher in der Halbzeit Anlass für Kritik.

Die Gäste waren auch im weiteren Spielverlauf bemüht, ihre Angriffe mit spielerischen Mitteln vorzutragen, was auch einige Male gelang, allerdings ohne gefährlich zum Torabschluss zu kommen. Eine energische Balleroberung und ein daran anschließendes, genaues Zuspiel brachten einen unserer Stürmer in eine aussichtsreiche Schussposition. Mit einem sehenswerten Schuss in den rechten oberen Torwinkel konnte diese Chance auch erfolgreich zum 2:0 genutzt werden. Ein paar Minuten später folgte mit einem trockenen Flachschuss das Tor zum 3:0 - Endstand. Trotz des Erfolges wurde deutlich, dass noch viele Punkte verbesserungswürdig sind.